Michael Zinkanell, M.A.

Stellvertretender AIES Direktor


Michael Zinkanell absolvierte 2014 das Bachelorstudium Peace and Conflict Studies an der Universität Malmö in Schweden. Er forschte im Anschluss am Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement der österreichischen Landesverteidigungsakademie zu den Konflikten in Syrien und Irak. Im Jahr 2018 schloss Michael Zinkanell das Studium der Internationalen Entwicklung an der Universität Wien mit einem Master of Arts ab. Im Zuge der Recherchetätigkeit für seine Masterarbeit zum Thema der japanischen Entwicklungszusammenarbeit in Afghanistan und Irak, war Michael Zinkanell 2017 bei der afghanischen Botschaft in Tokyo tätig.

Seit Jänner 2019 ist Michael Zinkanell am Austria Institut für Europa- und Sicherheitspolitik beschäftigt. Er beleuchtet europapolitische Entwicklungen auf geopolitscher, nationalstaatlicher sowie gesellschaftspolitischer Ebene und ist maßgeblich in die Szenarioanalysen des AIES involviert. Außerdem fokussiert sich Michael Zinkanell auf die neuen Dimensionen von hybriden Bedrohungen und befasst sich mit den politischen Implikationen von Desinformation und Cyberangriffen.

Darüber hinaus ist Michael Zinkanell beim Think & Do Tank Shabka in der Entwicklung und Durchführung von Projekten mit sicherheits- und außenpolitischem Fokus involviert.

Zu seinen jüngsten Publikationen zählen unter anderem Deceive and Disrupt: Disinformation as an Emerging Cybersecurity Challenge sowie Disinformation during Covid-19 from a European Perspective.