AIES Wien

24.09.2018 / ENGLISH / SITEMAP / AIES INFO / FACEBOOK

Gesandter Prof. Dr. Klemens H. Fischer

AIES Vice-President International Relations and Research


Prof. Dr. Klemens H. Fischer, geboren 1964, ist Gesandter und Abteilungsleiter an der Ständigen Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union in Brüssel.

Er ist Experte für EU-Recht und EU-Verhandlungen und nahm an den österreichischen Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union teil. Seit den Verhandlungen zum Vertrag von Nizza war er Mitglied der österreichischen Verhandlungsteams. Seit 2005 österreichischer focal point für den EU High Level Governance Process, übernahm er 2011 den Vorsitz der Steering Group des EU High Level Governance Process.

Klemens H. Fischer studierte Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an der Johannes-Kepler-Universität Linz, wo er 1989 mit einer Dissertation aus Völkerrecht promovierte. Im Jahre 2006 habilitierte er in Politikwissenschaften mit einer venia legendi für Internationale Beziehungen und schloss im Jahre 2010 den Umhabilitationsprozess an die Universität zu Köln erfolgreich ab. Im Juli 2016 erfolgte die Ernennung zum Professor. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich (a) internationaler Beziehungen, insbesondere (i) Beziehungen zwischen der EU und Ostasien mit Focus auf Japan, (ii) Beziehungen zwischen der EU und den USA, (b) der Entwicklung des europäischen und des internationalen Rechts, sowie (c) der internationalen Sicherheitspolitik.

Klemens H. Fischer unterrichtet als Senior Research Fellow am Institut für Internationale Politik und Außenpolitik der Universität zu Köln. Er ist Dozent an der European School of Management and Technology (ESMT/Deutschland) und am Institute for Management and Technological Training (POTHO/Finnland). Sein Unterrichtsschwerpunkt liegt in den Bereichen EU-Außen- und Sicherheitspolitik, internationale Außen- und Sicherheitspolitik, sowie Business-Government-Relations.

Seit 1996 ist Klemens H. Fischer Mitglied am International Institute for Strategic Studies, London. Er ist Vizepräsident International Relations and Research am AIES. Er ist Vorsitzender des Fachbeirats der Negotiation Academy der Universität Potsdam.

Klemens H. Fischer veröffentlichte zahlreiche Publikationen zu europäischem und internationalem Recht, internationalen Beziehungen und Lobbying. Unter anderem veröffentlichte er die Kommentare zum Vertrag von Nizza, dem Konvent zur Zukunft Europas, dem Europäischen Verfassungsvertrag, der Entwicklung des europäischen Vertragsrechts, sowie zum Vertrag von Lissabon. Seine jüngsten Veröffentlichungen beschäftigen sich mit (i) Geostrategie, Intermediate Europe und MENA, (ii) Dezentralisierung, Rule of Law, Multilevel Governance, (iii) 9/11 und den Auswirkungen auf die EU Antiterrorpolitik, (iv) Ordnungspolitik in den EU Verträgen, sowie (v) neuen Wegen für eine partizipative Demokratie in der EU.

Meldungen & Publikationen

Gesandter Prof. Dr. Klemens H. Fischer
AIES Vice-President International Relations and Research
25.07.2016 / Mehr

Die Entwicklung des europäischen Vertragsrechts
Die Entwicklung des europäischen Vertragsrechts - Von den Römischen Verträgen bis zum Vertrag von Lissabon, von PD Dr. Klemens H. Fischer, 2. Auflage 2016, 736 S., Broschiert, ISBN 978-3-8329-6816-8 (in Gemeinschaft mit Stämpfli Verlag und Manz Verlag Wien)
22.04.2016 / Mehr

Good Governance
Good Governance Based on a Common Bedrock of Values - Providing Stability in Times of Crisis? Proceedings of the Conference on European Democracy 2015 (EuDEM 2015) 27 and 28 April 2015 (Vienna). Herausgegeben von Alexander Balthasar, PD Dr. Klemens H. Fischer 2016, 216 S., Broschiert, ISBN 978-3-8487-3114-5.
22.04.2016 / Mehr

Europäische Sicherheit mit dem Vertrag von Lissabon
Franco Algieri, Arnold H. Kammel und Jochen Rehrl (Hrsg.): Integrationsprojekt Sicherheit - Aspekte europäischer Sicherheitspolitik im Vertrag von Lissabon, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2011, 190 S., brosch., 29,00 EUR, ISBN 978-3-8329-6576-1, AIES-Beiträge zur Europa- und Sicherheitspolitik, Bd. 3.
02.09.2011 / Mehr

AIES Fokus 4/2010: Der Europäische Auswärtige Dienst
Klemens H. Fischer: Der Europäische Auswärtige Dienst: Mittel zum Zweck oder Selbstzweck?, AIES Fokus 4/2010.
24.06.2010 / Mehr

13. Europaforum: Der Vertrag von Lissabon
Am 4. Dezember 2009 veranstaltete das Austria Institut für Europa- und Sicherheitspolitik (AIES) das 13. Europaforum zum Thema "Europas Rolle und Sicherheit mit dem Vertrag von Lissabon" im Festsaal der Diplomatischen Akademie in Wien. Bereits drei Tage nach dem Inkrafttreten des Vertrages konnte somit eine umfassende Bestandsaufnahme mit hochrangigen Experten diskutiert werden.
09.12.2009 / Mehr

Weitere AIES Mitarbeiter


Dr. Werner Fasslabend
AIES Präsident


Dr. Arnold Kammel
AIES Direktor


Velina Tchakarova, M.A.
AIES Institutsleiterin


JUDr. Lívia Bulajcsíková Benková, M.A.
AIES Research Fellow


Dr. phil. David Christopher Jaklin
AIES Senior Research Fellow


Sofia Maria Satanakis, M.E.S.
AIES Research Fellow


Dr. Sascha Arnautović
AIES Associate Fellow


Prof. Dr. Sven Biscop
AIES Associate Fellow


Botschafter Dr. Franz Cede
AIES Senior Advisor


Christof Dallermassl
AIES Associate Fellow


Mag. Stefanie Felsberger
AIES Associate Fellow


Alfred Gerstl
AIES Fellow


Botschafter Dr. Erich Hochleitner
AIES Gründungsdirektor


Lawrence Kettle, MA
AIES Associate Fellow


Alexander Klimburg
AIES Associate Fellow


Christian Leuprecht, Ph.D.
AIES Associate Fellow


Dr. Rudolf Logothetti
AIES Senior Advisor


Dr. Reinhold Lopatka
AIES Projektmanager


Patrick Meyer, M.A.
AIES Online-Redaktion


Obst. Wolfgang Richter
AIES Senior Advisor


Apolonija Rihtarić, M.A
AIES Associate Fellow


Botschafter Dr. Manfred Scheich
AIES Senior Advisor


Mag. Dr. Nikolaus Scholik
AIES Senior Advisor


Stanley R. Sloan
AIES Associate Fellow


Christine Straßmaier
AIES Associate Fellow


Csaba Törő, Ph.D.
AIES Associate Fellow


Botschafter Dr. Herbert Traxl
AIES Senior Advisor


Dr. Joris Van Bladel
AIES Associate Fellow


Benjamin Zyla, Ph.D.
AIES Associate Fellow


Veranstaltungsreihe

Call for Papers (CfP) zur KFIBS-AIES-Nachwuchstagung 2018 für Europawissenschaftler(innen) und Sicherheitspolitikforscher(innen) in Bonn, Deutschland.

Thema: Erst „Sicherheits- und Verteidigungsunion", dann „europäische Armee"?

PDF-Information

Rückblick auf erste AIES-KFIBS-Nachwuchstagung 2017 für Europawissenschaftler(innen) in Wien

Abstracts & verschriftlichte Vorträge

Deutsch-österreichische Nachwuchsdebatten zur Zukunft der EU des AIES und des Kölner Forums für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS).

PDF-Konzept

Über uns

Das Austria Institut für Europa und Sicherheitspolitik / AIES befasst sich mit der Weiterentwicklung der EU und ihrer Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Neben der wissenschaftlichen Analyse erarbeitet das AIES praxisorientierte Empfehlungen für die Politik. Das

AIES Fokus

AIES Fokus 6/2018: The Prespa Agreement
Sofia Maria Satanakis: Greece and the Former Yugoslav Republic of Macedonia: The Prespa Agreement. What comes next?, AIES Fokus 6/2018

DSGVO

Lesen Sie bitte die Erklärung des AIES zur Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO, die am 24. Mai 2018 europaweit in Kraft getreten ist.

Webdesign by EGENCY