Lawrence Kettle, MA

AIES Associate Fellow


Lawrence Kettle, MA, schloss sein Studium an der Universität Groningen mit einem Master in Internationale Beziehungen und Internationale Organisation mit Schwerpunkt Internationale Sicherheit ab und erwarb einen Bachelor-Abschluss in Internationale Beziehungen mit Auszeichnung an der Universität Aberystwyth, Vereinigtes Königreich.

Bevor er zum AIES kam, war Lawrence Empfänger des angesehenen Bruno Kreisky-Forum-Stipendiums, welches er am Österreichischen Institut für Internationale Politik (ÖIIP) absolvierte. Dort forschte er zu den theoretischen Grundlagen für die Formulierung umfassender globaler Strategien, wobei er sich insbesondere auf die Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Europäischen Union konzentrierte. Seit 2014 ist er auch Mitglied des „International Network Observatory", einem internationalen Think-Tank mit den Schwerpunkten Global Strategy und Big Data.

Von März 2010 bis Juni 2011 wurde er zum Vizepräsidenten der „United Nations Association for Youth" im Vereinigten Königreich gewählt; während dieser Zeit war er auch Mitglied des Verfahrensausschusses der „United Nations Association of the UK". Während seines Studiums in Aberystwyth war Lawrence zusätzlich Mitglied des Nationalen Exekutivausschusses der UN Association of Wales.

Zu Lawrence' Forschungsschwerpunkten gehören Sicherheitsstudien, internationale Sicherheit und Sicherheitskonzepte. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind die Außen- und Sicherheitspolitik der EU, die Anwendung der Kopenhagener Schule (Sicherheitsstudien) auf die globale Strategie und Strategieformulierung, die theoretische Konzeptualisierung der europäischen Identität, die Brexit-Verhandlungen und die Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien in der Zeit nach Brexit.