Die Zukunft der Transatlantischen Beziehungen

Veranstaltung mit Stanley Sloan und öffentliche Paneldiskussion in Wien

Event-Report (EN) auf www.forum-ekonomiczne.pl

27.09.2019 / Vorige / Nächste Meldung



Am 20. September 2019 organisierte das AIES in Kooperation mit dem Foundation Institute for Eastern Studies Warsaw eine öffentliche Veranstaltung mit Stanley Sloan (Non-Resident Senior Fellow am Atlantic Council of the United States) über die Zukunft der transatlantischen Beziehungen und deren Auswirkungen auf die EU und die NATO an der Diplomatischen Akademie Wien.

An der anschließenden Paneldiskussion nahmen neben Stanley Sloan auch Dorota Kafara, Regional Programme Manager vom Foundation Institute for Eastern Studies in Warschau, sowie Krševan Antun Dujmović, Research Fellow am Institute for Development and International Relations in Zagreb, teil. Moderiert wurde die Debatte von AIES Präsident Dr. Werner Fasslabend.

Das Hauptaugenmerk der Diskussion lag auf den unterschiedlichen Ursachen für die tiefe Krise in den transatlantischen Beziehungen und entsprechenden Lösungsansätzen. Dabei wurde unter anderem die Haltung der Regierung Trump und das Verhalten der europäischen NATO- und EU-Mitgliedsstaaten erörtert. Außerdem wurden verschiedene Bedrohungs- und Zukunftsszenarien für NATO und EU entworfen und mögliche Formen amerikanischer Führung im 21. Jahrhundert diskutiert.