Fotos & Text: LVAk / Ref Medien
Fotos & Text: LVAk / Ref Medien

Sicherheit und Verteidigung neu denken

Podiumsdiskussion an der Landesverteidigungsakademie in Wien

www.bundesheer.at

04.11.2019 / Vorige / Nächste Meldung


Am 17. Oktober fand eine Podiumsdiskussion zum Thema „Sicherheit und Verteidigung neu denken“ an der Landesverteidigungsakademie statt, anlässlich der Jubiläumsfeier „20 Jahre Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement“ (IFK). Moderiert von Brigadier Walter Feichtinger, diskutierten am Podium Brigadier Philipp Eder, Leiter der Abteilung Militärstrategie, Christoph Fälbl, Kabarettist und Schauspieler, Stefanie Haring, IFK-Alumna, der Journalist Friedrich Orter und Velina Tchakarova, die Leiterin des „Austria Institut für Europa und Sicherheitspolitik“ (AIES), zu aktuellen Sicherheitsthemen und Bedrohungen. Wesentliche Themen waren das subjektive Sicherheitsempfinden, das Einbinden der Zivilgesellschaft in sicherheitsrelevante Themen, die Vernetzung der internationalen Gemeinschaft, die Wahrnehmung von Kriegen und der Klimawandel.