Die EU und China

Am 28. Mai 2018, organisierte das AIES gemeinsam mit dem Shanghai Institutes for International Studies (SIIS) einen internationalen Experten-Workshop zum Thema "The new developments of the Europe-China relationship and tripartite cooperation in 16+1 Cooperation" in Wien.

05.06.2018 / Vorige / Nächste Meldung



In der Mitte von links nach rechts Dr. Werner FASSLABEND, Ehemaliger Minister of Defence, President of the AIES, Dr. YANG Jian, Vice President, Shanghai Institutes for International Studies (SIIS), Plamen Tonchev, Athens-based think-tank IIER, Greece, Prof. XU Mingqi, President of Shanghai Institute of European Studies (SIES), Velina Tchakarova, Head of Institute (AIES).

Dr. Werner FASSLABEND, Ehemaliger Minister of Defence, President of the AIES, Dr. YANG Jian, Vice President, Shanghai Institutes for International Studies (SIIS) und Prof. XU Mingqi, President of Shanghai Institute of European Studies (SIES) referierten unter anderem über die aktuellen Entwicklungen in der bilateralen Beziehung zwischen der Europäischen Union und China sowie zwischen China und den europäischen Ländern der 16+1 Initiative. Darüber hinaus besprachen die Teilnehmer die Österreichische Perspektive und die Perspektive des Westbalkans, wobei Experten aus Österreich und der Balkan Region die neuen Möglichkeiten und Herausforderungen in den bilateralen Beziehungen dargelegt haben.


Dr. YANG Jian, Vice President, Shanghai Institutes for International Studies (SIIS) und Dr. Werner FASSLABEND, Ehemaliger Minister of Defence, President of the AIES.