Europa-Matinee: Wie viel EU braucht Europa für eine gute Zukunft?

Am 4. Mai 2016 fand die traditionelle Europa-Matinee, welche vonseiten des AIES, der Politischen Akademie, des Wilfried Martens Zentrum für Europäische Studien und der Diplomatischen Akademie organisiert wurde, statt.

19.05.2016 / Vorige / Nächste Meldung



Die Zukunft Europas und der EU waren das Hauptthema. Nach der Keynote Einführung des Mitglieds des Schweizer Nationalrates, Gerhard Pfister, debattierten die Botschafter von Ungarn und Deutschland, Janos Perenyi and Johannes Konrad Haindl sowie die Borschafterin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, Susan J. Le Jeune D’Allegeerschesque und Herr Reinhold Lopatka, über die größten Herausforderungen, vor denen die EU zur Zeit steht und den stiegende Bedarf zu definieren wofür die EU wirklich steht.