AIES Wien

22.11.2017 / ENGLISH / SITEMAP / NEWSLETTER / FACEBOOK

AIES Fokus 6/2011: Österreichs Sicherheit

Arnold Kammel: Eine Sicherheitsstrategie für Österreich: Österreichs Sicherheit (neu) gestalten?, AIES Fokus 6/2011.

PDF-Download

17.12.2011 / Vorige / Nächste Publikation



In Folge der Annahme des Evaluierungsberichts zur Bundesheerreform 2010 wurde seitens der österreichischen Bundesregierung beschlossen, eine neue österreichische Sicherheitsstrategie als Nachfolgedokument der 2001 unter der ÖVP-FPÖ-Regierung beschlossenen Sicherheits- und Verteidigungsdoktrin auszuarbeiten. Schon aus der Neubezeichnung des Dokuments sollte sich eine Neuausrichtung ableiten lassen. Während der Begriff der Doktrin eine gewisse Starre inne hatte, sollte mit der Strategie der Dynamik im Bereich der Sicherheits- und Verteidigungspolitik entsprechend Rechnung getragen werden. Am 1. März 2011 wurde von den Regierungsparteien der Entwurf zur Sicherheitsstrategie mit dem Titel „Österreichische Sicherheitsstrategie: Sicherheit in einer neuen Dekade - Sicherheit gestalten“ durch den Ministerrat verabschiedet. Im Folgenden wird der öffentlich zugängliche Analyseteil des Entwurfs zur österreichischen Sicherheitsstrategie dargestellt und bewertet.

Links zum Thema

Interdisziplinären Technologiegespräche 2016
Das AIES veranstaltete am 18./19. Februar 2016 in Zusammenarbeit mit dem Amt für Rüstung und Wehrtechnik des BMLVS die „Interdisziplinären Technologiegespräche 2016“.
24.02.2016 / Mehr

„Systemfrage zweitrangig“
Statement von AIES Forschungsdirektor Dr. Franco Algieri zum Wehrdienst in Österreich
15.12.2012 / Vorarlberger Nachrichten / Mehr

Österreichische Sicherheitspolitik
In Zusammenarbeit mit dem Renner-Institut veranstaltete das AIES am 2. Dezember 2011 in Wien eine Tagung zum Thema „Österreichische Sicherheitspolitik NEU: Analyse, Chancen, Risken.“
13.12.2011 / Mehr

Eine Sicherheitspolitik für das 21. Jahrhundert
Erich Hochleitner(Hrsg.): Eine Sicherheitspolitik für das 21. Jahrhundert - die strategische Lage und ihre Herausforderungen. Die EU als umfassender Sicherheitsakteur und die Konsequenzen für die österreichische Sicherheitspolitik, Österreichisches Institut für Europäische Sicherheitspolitik, Beiträge zur Sicherheitspolitik, Maria Enzersdorf 2001.
05.04.2001 / Mehr

Ansprechpartner
Dr. Arnold Kammel

AIES Direktor

Die EU im Dauerkrisenmodus?

1. AIES-KFIBS-Nachwuchstagung 2017
für Europawissenschaftler(innen) zum Thema:

Die Europäische Union im Dauerkrisenmodus?
„Schicksalswahlen“ 2017 in einzelnen EU-Mitgliedstaaten und der Beginn des EU-Austrittsprozesses Großbritanniens

Freitag, 17. November 2017 in Wien

PDF-Programm

Neue Veranstaltungsreihe

Konzept zur Veranstaltungsreihe Deutsch-österreichische Nachwuchsdebatten zur Zukunft der EU des AIES und des Kölner Forums für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS).

PDF-Download

Über uns

Das Austria Institut für Europa und Sicherheitspolitik / AIES befasst sich mit der Weiterentwicklung der EU und ihrer Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Neben der wissenschaftlichen Analyse erarbeitet das AIES praxisorientierte Empfehlungen für die Politik. Das

EU Projekt 2015-2018

IECEU - Improving the Effectiveness of Capabilities in EU Conflict Prevention

AIES Fokus

AIES Fokus 3/2017: Europe‘s Response to the Migration Crisis
Lívia Benková: Europe's Response to the Migration Crisis, AIES Fokus 3/2017

Webdesign by EGENCY