AIES Fokus 1/2011: Immigrant integration

Dagmar Hilpert, Roderick Parkes: Split Citizenship: Immigrant integration in an age of circular migration, AIES Fokus 1/2011.

PDF-Download

21.04.2011 / Vorige / Nächste Publikation


Spätestens seit der Krise in Nordafrika haben die EU-Staaten ihre Begeisterung für „zirkuläre Migration“ wiederentdeckt. Durch sogenannte mobility partnerships sollen Arbeitsmigranten aus Ägypten und Tunesien Beschäftigungsmöglichkeiten in der EU erhalten. Die illegale Migration könnte eingedämmt werden, und die qualifizierten Migranten würden nach einer gewissen Zeit in ihre Heimatstaaten zurückkehren. Ein solcher Austausch könnte die wirtschaftliche und politische Entwicklung der Herkunftsländer fördern. Eine integrative Aufnahmepolitik seitens der EU-Staaten kann für die Heimkehr der Migranten durchaus dienlich sein. Die EU-Mitgliedstaaten können die Mobilität nordafrikanischer Migranten fördern, indem sie zusammen mit den Herkunftsstaaten einen transnationalen Katalog von Rechten und Pflichten für temporäre Migranten verfassen.