AIES Wien

23.09.2018 / ENGLISH / SITEMAP / AIES INFO / FACEBOOK

AIES Fokus 8/2010: Europäische Chinapolitik

Franco Algieri: Europäische Chinapolitik: Testfall für die Kohärenz der EU-Außenpolitik, AIES Fokus 8/2010.

PDF-Download

15.12.2010 / Vorige / Nächste Publikation



Der Einfluss der Volksrepublik China auf die internationale Politik im 21. Jahrhundert nimmt stetig zu. Ob aus regionaler oder globaler Perspektive betrachtet, es findet sich kaum ein Thema, in dessen Zusammenhang die Rolle Chinas unberücksichtigt bleiben könnte. Die thematische Agenda reicht von ordnungspolitischen Überlegungen zur internationalen Finanzpolitik, Maßnahmen zur Bewältigung des Klimawandels und des nachhaltigen Umweltschutzes, Regelungen der Handelspolitik im Rahmen der Welthandelsorganisation (WTO), sicherheitspolitischen Entwicklungen in der Golfregion, Afrika oder im asiatisch-pazifischen Raum bis hin zur Strukturierung einer globalen Ordnung und einer Reform der Vereinten Nationen. Die innere Entwicklung der Volksrepublik und der damit verknüpfte außenpolitische Kurs der chinesischen Regierung haben in unterschiedlicher Art und mit unterschiedlicher Intensität Auswirkungen auf die Politiken anderer internationaler Akteure. Dies trifft auch und in besonderer Weise auf die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten zu. Für die Kohärenz europäischer Außenpolitik stellt dies eine besondere Herausforderung dar.

Links zum Thema

Pakistans neue Rolle zwischen China und Europa
Am 30. Mai 2018, organisierte das AIES einen Runden Tisch mit S.E. Sardar Masood Khan, Präsident von Azad Kashmir, zum Thema „Pakistan's New Role Between China and Europe. Opportunities and Challenges of China's Silk Road Projects“ in der Diplomatischen Akademie, Wien.
06.06.2018 / Mehr

Die EU und China
Am 28. Mai 2018, organisierte das AIES gemeinsam mit dem Shanghai Institutes for International Studies (SIIS) einen internationalen Experten-Workshop zum Thema "The new developments of the Europe-China relationship and tripartite cooperation in 16+1 Cooperation" in Wien.
05.06.2018 / Mehr

Besuch aus Shanghai
Am 8. Juni besuchte eine Delegation der Shanghai Institutes for International Studies (SIIS), angeführt von Präsident Dongxiao CHEN, das AIES.
29.08.2017 / Mehr

Strategien und Kräfteverhältnisse im Südchinesischen Meer
Am 18. Jänner 2017 veranstaltete das AIES gemeinsam mit der Diplomatischen Akademie eine Podiumsdiskussion zum Thema „Strategien und Kräfteverhältnisse im Südchinesischen Meer“.
04.02.2017 / Mehr

Die Seidenstraße zur Weltmacht China
Am 18. Mai 2016 veranstaltete das AIES gemeinsam mit der Diplomatischen Akademie eine Podiumsdiskussion zum Thema „Die Seidenstraße zur Weltmacht China“.
20.05.2016 / Mehr

Veranstaltungsreihe

Call for Papers (CfP) zur KFIBS-AIES-Nachwuchstagung 2018 für Europawissenschaftler(innen) und Sicherheitspolitikforscher(innen) in Bonn, Deutschland.

Thema: Erst „Sicherheits- und Verteidigungsunion", dann „europäische Armee"?

PDF-Information

Rückblick auf erste AIES-KFIBS-Nachwuchstagung 2017 für Europawissenschaftler(innen) in Wien

Abstracts & verschriftlichte Vorträge

Deutsch-österreichische Nachwuchsdebatten zur Zukunft der EU des AIES und des Kölner Forums für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS).

PDF-Konzept

Über uns

Das Austria Institut für Europa und Sicherheitspolitik / AIES befasst sich mit der Weiterentwicklung der EU und ihrer Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Neben der wissenschaftlichen Analyse erarbeitet das AIES praxisorientierte Empfehlungen für die Politik. Das

AIES Fokus

AIES Fokus 6/2018: The Prespa Agreement
Sofia Maria Satanakis: Greece and the Former Yugoslav Republic of Macedonia: The Prespa Agreement. What comes next?, AIES Fokus 6/2018

DSGVO

Lesen Sie bitte die Erklärung des AIES zur Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO, die am 24. Mai 2018 europaweit in Kraft getreten ist.

Webdesign by EGENCY