The Belt and Road Initiative – Impacts on Southeast Asia and Central Eastern Europe

Expertentreffen am 5. September 2019 in Wien

13.09.2019 / Vorige / Nächste Meldung


Am 5. September trafen sich Forscher und Forscherinnen vom Zentraleuropäischen Institut für Asiatische Studien (CEIAS), Austria Institut für Europa- und Sicherheitspolitik (AIES) und Sinophone Borderlands – Interaction at the Edges (Forschungsprojekt der Palacký-Universität Olmütz) mit einer Chinesischen Delegation von der Universität Zhejiang, die zu den führenden drei Chinesischen Universitäten gegenwärtig gehört. Die Sitzung wurde vom AIES im Rahmen eines Expertenworkshops in Wien organisiert. Die Teilnehmer diskutierten unter anderem die Einflussnahme der Seidenstraßqeninitative in Südostasien sowie in Zentral- und Osteuropa sowie Möglichkeiten eines wissenschaftlichen Austausches zwischen den Instituten.