Mehr als 20 Jahre nach den Dayton-Abkommen

Der politische, institutionelle, gesellschaftliche und sicherheitspolitische Rahmen - Veranstaltung in Kooperation mit dem RHID in Brüssel

20.11.2016 / Vorige / Nächste Meldung



Fotos: © BE Defense / Malek Azoug

Am 27. Oktober 2016 organisierte das Austria Institut für Europa- und Sicherheitspolitik gemeinsam mit dem Königlichen Höheren Institut für Verteidigung (RHID) des belgischen Verteidigungsministeriums eine Veranstaltung zum Thema „Mehr als 20 Jahre nach den Dayton Friedensabkommen – der politische, institutionelle, gesellschaftliche und sicherheitspolitische Rahmen“ im Auditorium des RHID in Brüssel. Unter den prominenten Rednern befanden sich der frühere Premierminister von Slowenien, Janez Jansa, der frühere Verteidigungsminister von Bosnien und Herzegowina, Selmo Cikotic sowie der Generaldirektor des RHID, Oberst Guido Maene und der Präsident des AIES, Werner Fasslabend. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch ein Kooperationsabkommen zwischen dem RHID und dem AIES unterzeichnet.