AIES Wien

24.09.2017 / ENGLISH / SITEMAP / NEWSLETTER / FACEBOOK

Europawahl 2009 in Großbritannien - Zwischen Desinteresse und Protest

Für das Webdossier europa09.eu zur Europawahl 2009 anaylsiert Almut Möller, Associate Fellow am AIES und Alumna des C·A·P in München, die politische Konstellation in Großbritannien.

PDF-Download der Analyse

27.05.2009 / Vorige / Nächste Meldung


Auch in Großbritannien haben die Parteien in diesen Tagen ihren Wahlkampf um 72 Sitze im Europäischen Parlament offiziell begonnen. In Großbritannien wird am 4. Juni 2009 gewählt. Neben den Wahlen zum Europäischen Parlament finden gleichzeitig Wahlen auf lokaler Ebene statt. Gegenüber 1999, als die Wahlbeteiligung bei nur 24 Prozent lag, stieg sie 2004 auf 39 Prozent an. Für 2009 liegen die Prognosen einer Umfrage von "euronews" zu Folge jedoch bei lediglich 22 Prozent. Eurobarometer kam in einer Umfrage im Herbst 2008 zu einem ähnlichen Ergebnis. Demnach läge die Wahlbeteiligung in Großbritannien 2009 voraussichtlich bei 25 Prozent und zähle damit zu den niedrigsten in der Europäischen Union. Möglicherweise hat die Verbindung mit lokalen Wahlen jedoch einen gewissen positiven Einfluss auf die Wahlbeteiligung. Jenseits von Partei- und Expertenveranstaltungen ist wenig zu spüren vom Europawahlkampf. Auf der Insel interessiert sich die Mehrheit der Bürger weiterhin nicht für Europapolitik oder steht der Europäischen Union ablehnend gegenüber. Die Europawahlen könnten aber in den Sog eines innenpolitischen Erdbebens geraten, das Anfang Mai 2009 durch Spesenaffären britischer Abgeordneter in Westminster ausgelöst wurde. Die Europawahl 2009 könnte so zur Protestwahl zugunsten kleinerer und radikaler Parteien werden ...

Links zum Thema

AIES Fokus 7/2012: Germany's role in the euro crisis
Almut Möller and Roderick Parkes: Germany as seen by the other EU member states three years into the euro crisis, AIES Fokus 7/2012.
17.12.2012 / Mehr

Deutschland und der Europäische Auswärtige Dienst
Almut Möller, Julian Rappold: Deutschland und der Europäische Auswärtige Dienst - Perspektiven einer Europäisierung der Außenpolitik, DGAPanalyse Nr. 12, September 2012.
30.09.2012 / Mehr

Germany as Viewed by Other EU Member States
Germany as Viewed by Other EU Member States
Almut Möller and Roderick Parkes (eds.)
EPIN Paper
No. 33 / June 2012
28.06.2012 / Mehr

Europe Reloaded
Wir gehen dann schon mal vor
Wie viel Ungleichzeitigkeit verträgt Europa?
12.01.2012 / Internationale Politik, Januar/Februar 2012 / Mehr

Politisches Feuilleton
Kein Anschluss unter dieser Nummer?
Die Komödie um den Europäischen Auswärtigen Dienst
13.09.2011 / DeutschlandRadio Kultur / Mehr

Die EU im Dauerkrisenmodus?

„Call for Papers" (CfP) zur AIES-KFIBS-Nachwuchstagung 2017 am 17. November in Wien (Foto: EU).

PDF-Download

Neue Veranstaltungsreihe

Konzept zur Veranstaltungsreihe Deutsch-österreichische Nachwuchsdebatten zur Zukunft der EU des AIES und des Kölner Forums für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS).

PDF-Download

Über uns

Das Austria Institut für Europa und Sicherheitspolitik / AIES befasst sich mit der Weiterentwicklung der EU und ihrer Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Neben der wissenschaftlichen Analyse erarbeitet das AIES praxisorientierte Empfehlungen für die Politik. Das

EU Projekt 2015-2018

IECEU - Improving the Effectiveness of Capabilities in EU Conflict Prevention

AIES Fokus

AIES Fokus 3/2017: Europe‘s Response to the Migration Crisis
Lívia Benková: Europe's Response to the Migration Crisis, AIES Fokus 3/2017

Webdesign by EGENCY