Sofia Maria Satanakis, M.E.S.

AIES Research Fellow


Sofia Maria Satanakis absolvierte im Jahr 2010 das Bachelorstudium „Balkan, Slavic and Oriental Studies" an der Universität von Macedonia in Thessaloniki / Griechenland, 2012 folgte der postgraduale Universitätslehrgang „Europäische Studien" an der Universität Wien. Von 2012 bis 2013 absolvierte sie erfolgreich zwei Praktika, an der Konsularabteilung der Botschaft der Hellenischen Republik in Wien sowie an der österreichischen Botschaft in Athen.

Seit 2013 ist Sofia Maria Satanakis wissenschaftliche Mitarbeiterin am AIES. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen den Themenkomplex der Europäischen Integration, insbesondere die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) sowie die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) der EU. Des Weiteren befasst sich Frau Satanakis mit Griechenland und der Türkei sowie deren bilateralen Beziehungen.

Anfang 2017 erfolgte der Einstieg in das Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS) als Mitglied, Autorin und Sprecherin der Forschungsgruppe „Europa/EU". Außerdem ist sie Mitorganisatorin von jährlichen Tagungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Deutsch-österreichische Nachwuchsdebatten zur Zukunft der EU" des AIES und des KFIBS e. V.