Dr. phil. David Christopher Jaklin

AIES Senior Research Fellow


David Jaklin ist Absolvent der Karl-Franzens-Universität Graz, wo er nicht nur am Institut für Geschichte dissertierte, sondern auch das fakultätsübergreifende, politikwissenschaftliche Zertifikat erlangte.

Seit 2007 forscht er zu bewaffneten Konflikten, nichtstaatlichen Akteuren sowie Klein- und Leichtwaffen. Sein Schwerpunkt liegt in der Privatisierung von Sicherheit, dem Phänomen von Söldnern sowie deren Manifestation in der Gesellschaft und medialen Rezeption.

Nach dem Abschluss des Diplomstudiums Geschichte im Jahr 2008, arbeite David Jaklin als freischaffender Historiker, bis er an der Landesverteidigungsakademie Wien im Jahr 2012 erst als Gastforscher (Hybride Machtprojektionen) und dann als „Verwaltungspraktikant lang" (Analysezentrum Syrien) für ein Jahr in der wissenschaftlichen Forschungsassistenz tätig war.

Seit Herbst 2013 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Austria Institut für Europa- und Sicherheitspolitik tätig. Dort liegen seine thematischen Schwerpunkte im Bereich des Nahen und Mittleren Ostens, der Rüstungs- und Exportkontrolle sowie der EU Verteidigungsforschung.

David Jaklin ist langjähriger Rezensent für das Journal for Intelligence Propaganda and Security Studies.